Wutach, Renaturierung Stühlingen

Programm- und Projektsteuerung für über 100 Gewässermaßnahmen

Ansprechpartner

Kerstin Riester
k.riester[at]wat.de

Auftraggeber

Regierungspräsidium Freiburg

Projektbeschreibung

Der Landesbetrieb Gewässer des Regierungspräsidiums Freiburg vertritt das Land Baden-Württemberg bei wasserwirtschaftlichen und wasserbaulichen Maßnahmen. In den Zuständigkeitsbereich fällt die Planung und der Bau von Neu-, Ertüchtigungs- und Umgestaltungsmaßnahmen an ca. 1.000 km Gewässern I. Ordnung sowie an ca. 175 km Gewässern II. Ordnung. Hierfür hat das Land die Ausbau- und Unterhaltungslast übernommen. 
Zur zügigen Umsetzung der mehr als 100 Einzelprojekte unter Berücksichtigung der jährlich zur Verfügung gestellten Haushaltsmittel wurde die wat mit einem Rahmenvertrag als Programm- und Projektsteuerer beauftragt. Arbeitsschwerpunkte sind Vertragsmanagement, Zeit- und Kostenüberwachung.

Leistungen der wat im Einzelnen 

  • Erstellung/Fortschreibung von Instrumenten in allen Handlungsbereichen der Programm- und Projektsteuerung (u. a. Organisationshandbuch, Maßnahmen-, Kosten-, Vertragsübersichten)
  • Regelmäßige Statusbesprechungen mit dem AG zu allen Maßnahmen
  • Betreuung der gesamten Mittelbewirtschaftung, Budgetplanung und Unterstützung beim Haushaltsjahreswechsel
  • Vergabe von Liefer- und Dienstleistungen nach VgV und UVgO
  • Nachtragsmanagement von Dienstleistungen (v. a. Planung und Gutachten)
  • Unterstützung bei der Vergabe von Bauleistungen nach VOB (national und EU-weit)
  • Prüfung / Freigabe der Abrechnung von Planer- und Bauleistungen 
  • Abrechnungen des AG mit Dritten
  • Unterstützung bei Einzelmaßnahmen als Projektsteuerung z. B. bei Koordination/Kontrolle der Beteiligten, Abstimmungen mit Behörden/Dritten zur Genehmigungsfähigkeit, Unterstützung bei der Öffentlichkeitsarbeit etc.
  • Berichterstattung