wat

> Projektbeispiele
Ingenieurbau

Wir erbringen mit unserer Expertise hochwertige Ingenieur- und Beratungsdienstleistungen für unsere Auftraggeber.

Die Projektbeispiele stellen einen Auszug unserer Projektreferenzen im Geschäftsfeld Ingenieurbau in der Wasser- und Abfalltechnik dar.

Nutzen Sie unsere Erfahrungen für Ihr Vorhaben. Kontaktieren Sie uns.

Deponie Hoher Weg, Ludwigshafen

Kurzbeschreibung:

Die Ingenieurleistungen umfassten die Planung der Oberflächenabdichtung bestehend aus Kunststoffdichtungsbahn (BAM), Dränmatte (BAM) und qualifizierter Rekultivierungsschicht.

Weitere Leistungen umfassten die Erstellung von geotechnischen Gutachten, einer Wasserhaushaltsbilanz sowie die Erarbeitung eines standortbezogenen und schutzgutbezogenen Stilllegungsnachweises sowie die Ausarbeitung des Nachsorgeprogramms.

Leistungen der wat:

  • Planungsleistungen nach HOAI zur Errichtung der Oberflächenabdichtung
  • Bauüberwachung
  • Erstellung und Abstimmung des Qualitätssicherungsprogramms

Deponie Budenheim, Budenheim

Deponie Budenheim

Kurzbeschreibung:

Die Planungsleistungen betrafen die Realisierung einer ca. 21 ha großen Oberflächenabdichtung mit Kunststoffdichtungsbahn, der Oberflächenentwässerung sowie der Sickerwasser- und Gasfassung. Die Oberfläche wurde mit einer Rekultivierungsschicht mit optimierten Wasserhaushaltseigenschaften hergestellt.

Besonderheit ist die Gestaltung der Endkubatur mit Anschluss an die ehemalige Deponiebereiche mit deren Nachfolgenutzung als Golfplatz.

Leistungen der wat:

  • Planungsleistungen nach HOAI zur Errichtung der Oberflächenabdichtung
  • Bauüberwachung
  • Erstellung und Abstimmung des Qualitätsmanagementplanes
  • Sicherheit- und Gesundheitsschutzkoordination nach BaustellV für den Teil Bauabschnitt DA IIIa

Deponie Laubenheim, Mainz

Kurzbeschreibung:

Die Stadt Mainz hat den ehemaligen Steinbruch der Heidelberger Cement AG einschließlich der Verpflichtungen zur Verfüllung und Rekultivierung im Jahre 2008 übernommen.

Die Planungsleistungen betreffen den Steinbruch in Teilbereichen mit unbelasteten Bodenmaterialien zu verfüllen. Für den südwestlichen Steinbruchbereich wurden die planungsrechtlichen Voraussetzungen zur Herstellung einer Deponie für mineralische Abfälle geschaffen.

Wesentliche Bestandteile der Planungsleistungen waren die Maßnahmen zur Ertüchtigung des Baugrunds, die Realisierung der Deponieabdichtungssysteme, des Sickerwasserfassungs- und -ableitungssystems, der Oberflächenentwässerung einschließlich Versickerungsmulden und naturnaher Gewässer und des Wegesystems.

Leistungen der wat:

  • Planungsleistungen nach HOAI zur Errichtung der Deponie
  • Begleitung des Planfeststellungsverfahrens

Sonderabfalldeponie Gerolsheim

Kurzbeschreibung:

Die Ingenieurleistungen betrafen die Planung und Realisierung der Oberflächenabdichtung der ca. 21 ha großen Sonderabfalldeponie Gerolsheim mit einer Kombinationsabdichtung nach TA Abfall.

Zudem wurden die horizontalen Gasfassungssystems und Einbindung in die Deponiegasnutzung geplant und realisiert.

Umfangreiche Detailmaßnahmen betrafen auch die Neuordnung der Infrastruktur (Trinkwasser, Abwasser, Druckleitung Sickerwasser, Regnerleitung, Energieversorgung) und den Rückbau der Umladestation.

Leistungen der wat:

  • Planungsleistungen für Ingenieurbauwerke nach HOAI
  • Örtliche Bauüberwachung
  • Objektbetreuung und Dokumentation

Wertstoffhof Mainz-Hartenberg

 

Kurzbeschreibung:

Der Entsorgungsbetrieb der Stadt Mainz betreibt im Stadtteil Hartenberg- Münchfeld einen Wertstoffhof.

Durch Umnutzung der Betriebsfläche als Wohnmobil- Stellplatz wurde eine Verlagerung des Wertstoffhofes mit einem Neubau erforderlich.

Die Planungsleistungen umfassten eine komplette Neuplanung samt Anpassung an die erweiterten Anforderungen an den neuen Wertstoffhof.

Leistungen der wat:

  • Vermessungstechnische Leistungen
  • Planungsleistungen für Ingenieurbauwerke nach HOAI
  • Zusammenstellung der Bauantragsunterlagen
  • Örtliche Bauüberwachung

Umgestaltung des Eingangs- und Anliefererbereichs der
Entsorgungsanlage „Hintere Dollert“, Landkreis Rastatt

Kurzbeschreibung:

Der Wertstoffhof liegt auf dem Gelände der Entsorgungsanlage Hintere Dollert und gehört zum Abfallwirtschaftsbetrieb des Landkreises Rastatt.

Das Ziel des Projektes betraf die Umgestaltung des Eingangs- und Anlieferbereiches des Wertstoffhofes, um die Wartezeiten im Eingangsbereich und an den Entladestellen für Grüngut und Wertstoffe zu reduzieren.

Für die Erweiterung des Wertstoffhofes wurden eine zweite Waage, ein Wiegehaus und eine zusätzliche Fahrspur zur bedarfsabhängigen Lenkung der Fahrzeugströme realisiert.

Leistungen der wat:

  • Bestandsvermessung
  • Baugrundbewertung
  • Planungsleistungen für Ingenieurbauwerke nach HOAI
  • Tragwerksplanung nach HOAI
  • Örtliche Bauüberwachung
  • Sicherheits- und Gesundheitsschutz-Koordination nach BaustellV

Kreisrestmülldeponie Langenlonsheim

Kreisrestmülldeponie Langenlonsheim

Kurzbeschreibung:

Die Kreisrestmülldeponie Langenlonsheim gehört zum Abfallwirtschaftsbetrieb Landkreis Bad Kreuznach.

Im Rahmen der Sanierung und Rekultivierung der Deponieoberfläche erfolgte die Komplettierung der Oberflächenabdichtung sowie die Verbesserung und Intensivierung der Sickerwasserfassung.

Desweiteren wurden die Hangrigolen ergänzt und Maßnahmen zur Optimierung der Oberflächenwasserfassung am nördlichen Deponierand vorgenommen.

Leistungen der wat:

  • Planungsleistungen nach HOAI zur Errichtung der Oberflächenabdichtung
  • Bauüberwachung
  • Erstellung und Abstimmung des Qualitätssicherungsprogramms

Sonderabfalldeponie Gerolsheim, Rückhaltebecken für Oberflächenwasser

Kurzbeschreibung:

Die wat erstellte für das Projekt die Planung und begleitete die Realisierung von zwei Regenrückhaltebecken zur Oberflächenwasserspeicherung auf dem Gelände der Sonderabfalldeponie Gerolsheim.

Die Becken besitzen ein Gesamtvolumen von ca. 15.200 m³. Sie sind als Erdbecken ausgeführt und mit einer Kunststoffdichtungsbahn abgedichtet. Die Böschungen bestehen aus einer begrünten Erdabdeckung.

Das auf der Deponie im Winterhalbjahr anfallende Oberflächenwasser von den oberflächenabgedichteten / rekultivierten Flächen sowie Betriebs- und Verkehrsflächen wird in diesem Becken gespeichert und im Sommerhalbjahr zur Pflanzenbewässerung genutzt.

Leistungen der wat:

  • Vor- und Entwurfsplanung
  • Ausführungsplanung
  • Mitwirkung bei Ausschreibung und Vergabe
  • Bauleitung