wat

> Projektentwicklung KWK-Anlagen / Contracting

Die wat Ingenieurgesellschaft ist in der Beratung zum Contracting tätig und zusammen mit Partner-Unternehmen auch als Contractor.

Die Beratung erstreckt sich über die Bereiche Wärme, Strom und Beleuchtung und die zugehörige Anlagentechnik.

Als Contractor sind wir in den Bereichen der Wärmeversorgung und Kraft-Wärme-Kopplungs-Anlagen (Blockheizkraftwerke - BHKW) tätig

Bei der Dienstleistung Contracting übernimmt der Contractor, auch Contracting-Geber genannt, die Planung und den Bau der Energieversorgungsanlage. Üblicherweise betreibt er danach die Anlage für mehrere Jahre und liefert dem Contracting-Nehmer Nutzenergien wie Wärme, Strom, Beleuchtung oder andere Energieformen.
 
Es gibt verschiedene Contracting-Arten. Die häufigsten sind das Anlagen-Contracting (nur Anlagenbau), das Energieliefer-Contracting (Anlagenbau und Energielieferung) und das Energieeinspar-Contracting (Einsparversprechen). Zudem gibt es auch Kombinationen davon wie bspw. das Energieliefer- und Einspar-Contracting.
 

Unsere Leistungen

  • Beratung und Grundlagenermittlung zum Contracting in den Bereichen Wärme, Strom und Beleuchtung

  • Prüfung und Darstellung von möglichen Contracting-Bereichen und Contracting-Arten, Wirtschaftlichkeitsbetrachtung, Fördermittelberatung / Planung / Ausschreibung / Vergabe

  • Contracting-Geber in Zusammenarbeit mit Partner-Unternehmen, je nach Anforderung von der Konzeptentwicklung bis hin zum Anlagenbetrieb

Ihre Vorteile

Bei einer Contracting-Beratung bzw. Planung:

  • Sie werden hinsichtlich der sich aus einem Contracting ergebenden Möglichkeiten und Unmöglichkeiten fachlich neutral beraten.
  • Dies beinhaltet Contracting-Bereiche, Contracting-Formen und auch bei einer späteren Ausführung ggf. vorzugebende Ausführungstechniken, die sich aus Ihrer individuellen Situation bzw. Ihren spezifischen Interessen ergeben (z.B. Einsatz eines Holzhackschnitzel-Kessels, für den der Auftraggeber den Brennstoff liefert).

 Bei einer Contracting-Umsetzung:

  • Die Anlagenplanung und Investitionen in die Anlagentechnik werden vom Contractor getätigt. Sie müssen keine Investitionen in die betreffende Contracting-Technik vornehmen. Die entsprechenden Finanzmittel stehen Ihnen für Investitionen an anderen Stellen zur Verfügung.
  • Sie zahlen Contracting-Raten, die buchhalterisch als Aufwand behandelt werden.
  • Bei einem Energieliefer- und einem Energieeinspar-Contracting setzten sich die Raten aus einem verbrauchsunabhängigen Grundpreis und einem verbrauchsabhängigen Arbeitspreis zusammen.
  • Bei einem Energieeinspar-Contracting bewirken vertragliche Regelungen das Gelingen. Infolgedessen haben sowohl Contractor als auch Contracting-Nehmer Interesse an einer energiesparenden Betriebsweise der Einrichtungen.

Kontakt

 wat Karlsruhe
  • Tel. 0721 / 98 72 - 0
  • E-Mail: info(at)wat.de
wat Mainz
  • Tel. 06131 / 95 833 - 0
  • E-Mail: info(at)wat.de

Unsere Auftraggeber

  • Kommunen
  • kommunale Unternehmen
  • Unternehmen mit kommunaler Beteiligung
  • Industrie und Gewerbe

Projektbeispiel: Energieliefer-Contracting des Schul- und Sportzentrums Bad Bergzabern

Bild
Projektbeispiel: Energieliefer-Contracting des Schul- und Sportzentrums Bad Bergzabern

Projektbeispiel: Energieliefer-Contracting Nahwärmeversorgung Durmersheim

Bild
Projektbeispiel: Energieliefer-Contracting Nahwärmeversorgung Durmersheim