GEROLSHEIM

Die wat Ingenieurgesellschaft hat die Sanierung und die Planfeststellung für den Abschluss der ehemaligen Sonderabfalldeponie des Landes Rheinland-Pfalz (SAD Gerolsheim) bis zur Überführung in die Nachsorgephase ingenieurtechnisch betreut, geplant und bauüberwacht.

Auf einem Teil der mittlerweile vollständig rekultivierten Deponieoberfläche wurde im Frühjahr / Sommer 2012 eine Photovoltaik-Anlage mit einer Flächengröße von ca. 5,4 ha und einer Gesamtleistung von 3.185 kWp installiert. Technische Besonderheiten waren u.a. die fachgerechte Gründung auf einer Deponie mit einer Oberflächenabdichtung (Kombinationsabdichtung nach TA-Abfall) und deponietechnische Restriktionen aus dem Nachsorgebetrieb und den Einrichtungen der Deponieentgasung.

Hier bewährte sich, dass die wat bei der Wirtschaftlichkeitsbetrachtung, der Planung und Bauüberwachung der PV-Anlage und des Netzanschlusses ihr deponietechnisches Know-how und ihre Planungserfahrung für PV-Anlagen ideal kombinieren konnte.