wat

> Energieaudits / Energiekonzepte

Die wat Ingenieurgesellschaft unterstützt kommunale und mittelständische Unternehmen bei der Identifizierung und Umsetzung von Maßnahmen zur Steigerung der Energieffizienz.

Die Steigerung der Energieeffizienz gewinnt unter Aspekten der Wirtschaftlichkeit und auch der energie- und umweltrechtlichen Anforderungen eine immer größere Bedeutung.

Durch Energieanalysen erfolgt eine systematische Untersuchung der energetischen Gesamt-Situation. Optimierungspotenziale werden eruiert und auch technisch sowie wirtschaftlich bewertet.

Die wat Ingenieurgesellschaft unterstützt nach Wunsch auch bei der Außendarstellung der Ergebnisse und Maßnahmen.

Energieanalyse als Energieaudit nach DIN EN 16247-1

Seit 2015 sind große Unternehmen (Nicht-KMU) gemäß Energiedienstleistungsgesetz alle 4 Jahre zur Durchführung eines Energieaudits verpflichtet. Ausnahmen bestehen nur für Unternehmen, die bereits ein zertifiziertes Umwelt- oder ein Energie-Managementsystem nach EMAS bzw. ISO 50001 betreiben.
 

Für KMU des produzierenden Gewerbes kann ein Energieaudit auch zum Erhalt des Spitzensteuerausgleichs (Energie- / Stromsteuer) nach der Spitzenausgleich-Effizienzsystemverordnung (SpaEfV) sinnvoll sein. Zudem ist ein Energieaudit eine Vorstufe für ein Energie-Managementsystem.

Unsere Arbeitsfelder

Energiekonzepte und Energieaudits in den Bereichen

  • Gebäude, Liegenschaften, Quartiere
  • Betriebe und Produktionsstandorte

Unsere Leistungen

  • Erstellung von Energiebedarfsszenarien
  • Konzepterstellung und Machbarkeitsstudien
  • Potenzialanalysen zu Energieeinsparungen
  • Energie- und Schwachstellenanalysen zu folgenden Bereichen:
    • Kennwert-Vergleich / Benchmarking zu anderen vergleichbaren Einrichtungen und Anlagen
    • Objektive und unabhängige Betrachtung sowie wirtschaftliche Bewertung der energetischen Ist-Situation und der Optimierungsmaßnahmen
    • Bausubstanz / bauliche Situation, Heizung / Lüftung / Klima, Strom, Beleuchtung, Wasser, Nutzerverhalten, Produktionsprozesse, Energiebezug / Kosten und Infrastruktur
    • Daten- und Geräteaufnahmen sowie ergänzende Messungen zum Strombedarf
  • Erstellung von Prioritätenlisten zur Umsetzung von sinnvollen Maßnahmen
  • Potenzialanalysen zur Nutzung von Abwärme Kraft-Wärme-Kopplung und erneuerbaren Energien
  • Recherche zu Fördermitteln
  • Planungsleistungen nach HOAI
  • Übernahme der Projektsteuerung bei der Umsetzung von Maßnahmen
  • Konzeption der Öffentlichkeitsarbeit zur Unterstützung lokaler Akteure bei der Umsetzung von Maßnahmen

Speziell für ein Energieaudit nach den Vorgaben der DIN EN 16247-1:

  • Energiespezifische Untersuchung und Bewertung von Gebäuden, Prozessen und Transport
  • Erstellung der Durchführungsbestätigung und eines Abschlussberichts mit Handlungsempfehlungen zur Maßnahmenumsetzung
  • Optional: Mithilfe bei der Einführung eines Energie-Managementsystems

Kontakt

  • wat Karlsruhe
  • Tel. 0721 / 98 72 - 0
  • wat Mainz
  • Tel. 06131 / 95 833 - 0

Unsere Auftraggeber

  • Städte und Kommunen
  • Kommunale Unternehmen
  • Interessensgemeinschaften
  • Gewerbe, Handwerk, Industrie

Projektbeispiel: Energieanalysen für Schul- und Verwaltungsgebäude der Gebäudewirtschaft der Stadt Köln

Bild
Projektbeispiel: Energieanalysen für Schul- und Verwaltungsgebäude der Gebäudewirtschaft der Stadt Köln

Projektbeispiel: Energieaudit nach den Vorgaben der DIN EN 16247-1 für die Kraftwerke Mainz-Wiesbaden AG (KMW)

Bild
Projektbeispiel: Energieaudit nach den Vorgaben der DIN EN 16247-1 für die Kraftwerke Mainz-Wiesbaden AG (KMW)